Sonntag 26.11.2017, 14.00 Uhr Kleiner Schlosshof, Brunnen Ticket: 5,00 € zzgl. Eintrittpreis Neues grünes Gewölbe Die verlorenen Tafeln des Moses Jüdische Spuren im Grünen Gewölbe Eine Führung zu den Geheimnissen des Grünen Gewölbes, der Schatz- und Wunder-kammer des Hauses Wettin auf der Suche nach den Spuren der jüdischen Neuansiedlung im 18. Jahrhundert. Bedeutende Namen wie der des Hof- juden Berend Lehmann und seines Schwagers Jonas Meyer sind unmittelbar mit dem Grünen Gewölbe verbunden. Wie und warum es zu dieser Verbindung kam - darüber informiert dieser kleine Rundgang. Achtung: Diese Führung findet im Neuen Grünen Gewölbe statt! Voranmeldung ist zwingend erforderlich (max. 25 Teilnehmer möglich) über: 0172-3408875 _______________________________________________________________________ Sonntag 26.11.2017, 14.00 Uhr Haltestelle St.Pauli-Friedhof Das Judenlager Hellerberg Von den sieben Baracken des sogenannten „Judenlagers“, die einst an der Radeburger Straße standen, ist nichts mehr zu sehen. Die Exkursion erinnert an das Schicksal der damals dort internierten 293 Dresdner Juden. In der Nacht vom 2. zum 3. März 1943 wurde das „Judenlager Heller-berg“ weitgehend aufgelöst. Fast alle Insassen starben in den Gaskammern von Auschwitz. Ein Teil des Weges, den sie gehen mussten, zuerst zur Zwangsarbeit bei Zeiss-Ikon, danach zum Güterbahnhof Dresden-Neustadt, wird zu Fuß nachvollzogen. Der Rundgang findet seinen Abschluß in der HATiKVA e.V, Pulsnitzer Straße 10, mit der Vorführung des Dokumentarfilmes von Ernst Hirsch „Die Juden sind weg“. Voranmeldung zwingend erforderlich unter: 0351-8020489 oder info@hatikva.de bis 22.11.2017